Nachhilfe-Methoden

Lerncoaching – die andere Art der Nachhilfe

Kategorien:

Wer eine Alternative zur klassischen Nachhilfe sucht, die zusätzlich eigenständiges Lernen fördert, könnte sich für Lerncoaching interessieren. Lerncoaching (oder auch Schülercoaching) wird nicht nur dafür angewandt, spezifische Lerninhalte zu vermitteln, sondern dient vor allem dazu, die für den Schüler richtige Lernstrategie zu finden. Das Ziel ist, dass der Schüler nach Beendigung des Lerncoachings die entsprechenden Strategien selbstständig anwenden kann.

WM-Aufgaben für die Mathe-Nachhilfe

Kategorien:

Ganz Deutschland ist im WM-Fieber. Doch die Fußball-Weltmeisterschaft interessiert nicht nur Erwachsene, sondern auch Schüler jeden Alters. Und welchen besseren Anlass gibt es, um die Mathe-Nachhilfe durch ein paar Fußball-Aufgaben aufzupeppen? Wir stellen einige Ideen vor.

Tipps zur Verwendung von digitalen Medien in der Nachhilfe

Kategorien:

Deutsche Schulen haben, was digitale Medien betrifft, in den letzten Jahren aufgerüstet. Das berichtet eine neue Studie des BITKOM e.V.: Demnach gehören unter anderem PC und Notebook inzwischen bei fast allen Schulen (99% bzw. 89%) zur Grundausrüstung. Auch in der Nachhilfe kann der Einsatz digitaler Medien erfolgreich sein. Heute möchten wir vorstellen, was Vorteile und Gefahren bei der Verwendung von digitalen Medien sind und wie sie erfolgreich im Unterricht verwendet werden können.

Tipps für Nachhilfe bei Schülern mit Konzentrationsschwäche

Vielen Schülern fällt es schwer, sich für einen längeren Zeitraum auf das Lernen zu konzentrieren. Doch darauf wird in der Schule keine Rücksicht genommen, den Unterrichtsstoff müssen sie genauso schnell lernen wie ihre Klassenkameraden. Umso mehr kann in der Nachhilfe darauf geachtet werden, dass Schülern mit Konzentrationsschwäche genug Zeit und Hilfestellungen gegeben werden, um Aufgaben erfolgreich zu lösen. Wir haben ein paar Tipps bereitgestellt, wie Nachhilfelehrer Schülern helfen können, sich bei Schulaufgaben besser zu konzentrieren.

Nachhilfe im Gruppen- oder Einzelunterricht: Vor- und Nachteile

Kategorien:

Viele Eltern fragen sich, ob Einzelunterricht oder Gruppenunterricht für ihr Kind die richtige Nachhilfe-Form ist. Wir möchten heute einen Blick auf die Vor- und Nachteile von Gruppen- sowie Einzelunterricht werfen und Tipps geben, worauf Eltern bei beiden Formen der Nachhilfe achten sollten.

Mit Kreativwettbewerben Physik und Mathe lernen!

Mathematik und Physik sind wahre Problemfächer - hier ist die Leistungsdiskrepanz bei Schülern besonders groß, und vielen Schülern fällt es schwer, im Unterricht mitzuhalten. Deshalb sind Nachhilfelehrer in Mathe und Physik besonders gefragt. Häufig liegen schlechte Noten in den Fächern nicht am fehlenden Talent des Schülers sondern an der geringen Begeisterung und Lust an der oft trockenen Materie. Nicht nur in der Schule sondern auch im Nachhilfe Unterricht kommt es bei Schülern immer wieder zu Lustlosigkeit und Konzentrationsschwächen.

Eine Möglichkeit, Schüler in Schule und Nachhilfe für Physik und Mathe zu begeistern sind kreative Projekte, die eine aktive Anwendung des Unterrichtsstoffes beinhalten. Ein Beispiel ist die Teilnahme an Kreativwettbewerben.

Ideen zur Leseförderung in der Nachhilfe

Kategorien:

Seit dem Beginn der PISA-Studien wird in Deutschland vermehrt Wert auf Leseförderung bei Schülern gelegt. Denn gerade in den ersten Studien schnitten deutsche Schüler in der Kategorie Lesekompetenz schlechter ab als erwartet. Die Ergebnisse haben sich seitdem verbessert – doch es gibt weiter Luft nach oben. Wie kann Schülern und Schülerinnen der Spaß am Lesen vermittelt werden? Wir möchten zwei interessante Projekte zur Leseförderung vorstellen und zeigen, wie man diese vereinfacht auch im Nachhilfe-Unterricht anwenden kann.

Nachhilfe online oder vor Ort - Vor- und Nachteile

Kategorien:

Eltern von Schülern mit schulischen Problemen sehen sich einem breiten Angebot an Unterstützung gegenüber: Neben den klassischen Nachhilfelehrern und Instituten vor Ort wird auch online Nachhilfe angeboten. Auch wenn viele Eltern dem virtuellen Lernen skeptisch gegenüberstehen: Sowohl die konventionelle Nachhilfemethode als auch die Onlinevariante hat ihre Vorteile. Wir geben Ihnen einen kleinen Überblick.

Über den Umgang mit Fehlern und Sprichwörtern

Jeder kennt den Spruch „Fehler sind dazu da, gemacht zu werden“, aber die wenigsten verstehen seine tiefere Bedeutung für das Lernen. Und die allerwenigsten wenden ihn bei Kindern in der Schule an. Gerade unerfahren Lehrer neigen dazu, Fehler aus ihrem Unterricht verbannen zu wollen, um keine Unsicherheiten zu riskieren und gerade in höheren Klassenstufen sich auf keine Diskussionen mit „klugen“ Schülern einlassen zu müssen. Dort gilt dann meistens der Leitsatz „Bloß keine Fehler machen“.

Gerade in einem Gruppenverbund wie der Schulklasse ist eine falsche Antwort zu geben immer auch mit dem Risiko der Blamage verbunden. Also meldet man sich nur noch dann, wenn man absolut sicher ist, die „richtige“ Antwort zu kennen, oder die mündliche Beteiligung geht komplett zurück.

Das ist aber nicht im Sinne des Lernens. Denn „falsche Antworten“ beinhalten oft schon irgendwo die richtigen Lösungsansätze oder geben zumindest Aufschluss darüber, was das Kind in seiner eigenen Wahrnehmung für die richtige Lösung hält.

Erfolgreiche Nachhilfe-Konzepte im Überblick

Kategorien:

Nachhilfeschulen und -lehrer gibt es viele, sodass die Auswahl nicht immer leicht fällt. Wer sich über Nachhilfestunden für sein Kind umschaut, stellt sich schnell die Frage, wonach ein geeigneter Lehrer ausgewählt werden soll. Neben individuellen Sympathien, unterschiedlichen Erfahrungen und Herangehensweisen gibt es einige Punkte, die sich in der Praxis erfolgreicher Nachhilfe-Konzepte bewährt haben. Die folgende Liste gibt einen kleinen Überblick:

  • Erster Schritt vor Beginn der Nachhilfestunden: Feststellung des Lernstands und Identifikation der persönlichen Fähigkeiten und des Entwicklungsstands
  • Kostenlose Probestunde, in der Schüler und Lehrer sich kennenlernen können
  • Individuelle Förderung des Schülers: Nachhilfe wird am Tempo und den Fähigkeiten des Schülers angepasst
  • Entwicklung eines individuellen Förderplans
  • Berücksichtigung verschiedener Lerntypen und Auswahl der individuell geeigneten Materialien und Nachhilfe-Methoden
  • Verständliche Erklärungen ohne Zeitdruck
  • Nachhilfe in fachbezogenen kleinen Lerngruppen oder als Einzelunterricht. Die Gruppen dürfen dabei nicht zu groß sein, damit jedes Kind individuell gefördert werden kann und niemand zu kurz kommt.
  • Engagement und Einfühlungsvermögen der Nachhilfelehrer und eine gute Beziehung zwischen Schüler und Lehrer sind wichtig für den Erfolg der Nachhilfe-Stunden.
  • Flexible Regelungen, die kurzfristigen erhöhten Bedarf berücksichtigen
  • Fortschritte werden dokumentiert und weitere Lernziele danach ausgerichtet.

Neben der reinen Notenverbesserung im Nachhilfefach können Nachhilfestunde weitere Ziele verfolgen, die für einen nachhaltigen Erfolg sorgen: