Nachhilfe in den Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers: Vor- und Nachteile 

Bei professionellen Nachhilfeanbietern findet der Nachhilfeunterricht oftmals in den Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers statt. Zudem bieten viele private Nachhilfeanbieter den Unterricht aufgrund von Zeitgründen bevorzugt in den eigenen Räumlichkeiten an. Für den Nachhilfeschüler ist es wichtig, abzuwägen, ob der Nachhilfeunterricht in den Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers in Ordnung wäre. Dazu haben wir eine Übersicht über die Vor- und Nachteile erstellt.

Vorteile

Die Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers sind oftmals professionell eingerichtet. Dies bedeutet, dass Unterrichtsmaterialien, verschiedene Bücher und Aufgabenblätter sowie zusätzliche Gegenstände vorhanden sind. Eine Tafel oder ein Whiteboard befindet sich oftmals in den Räumlichkeiten. Zudem bieten vereinzelte Nachhilfelehrer oder professionelle Nachhilfeinstitute Räumlichkeiten mit einem Smartboard an. Darauf werden die Inhalte direkt digitalisiert und es besteht die Möglichkeit, die Dateien als PDF auszudrucken. Somit ist es nicht notwendig mitzuschreiben und der Fokus liegt auf den Erklärungen des Lehrers. Anschließend wird das PDF ausgedruckt und der Schüler hat neue Materialien zum Lernen. Zudem bieten Nachhilfelehrer oftmals Unterstützung durch technische Hilfsmittel an und nutzen Online-Portale, um Videos zu zeigen oder Beispielaufgaben zu finden.

Zudem sind die Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers oftmals professionell eingerichtet. Dies bedeutet, dass optimale Lichtverhältnisse herrschen, es einen großen Tisch gibt und eine Wohlfühlatmosphäre den Raum schmückt. Zudem befinden sich oftmals Plakate oder Grafiken mit nützlichen Informationen zu Schulthemen an den Wänden. Durch die unbewusste Wahrnehmung verinnerlichen Schüler die Themen besser. Ablenkungen durch Eltern oder andere Familienmitglieder werden ebenfalls vermieden. Durch die Neutralität des Raums verlieren Kinder oftmals ihre Schüchternheit und arbeiten aktiv mit. Zudem entfallen Anfahrtskosten für den Nachhilfelehrer.

Nachteile

Ein Besuch der Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers ist notwendig, um eine eigene Einschätzung zu über diese zu treffen. Danach besteht die Möglichkeit zu entscheiden, ob die Atmosphäre zum Wohlfühlen einlädt oder sich das Kind dort unwohl fühlt. Vorher ist unklar, wie die Räumlichkeiten gestaltet sind und welche Materialien vorhanden sind. Deswegen ist eine kostenlose Probestunde empfehlenswert, um neben dem Nachhilfelehrer zusätzlich die Räumlichkeiten kennenzulernen und sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Ein weiterer Nachteil ist, dass Eltern nicht die Möglichkeit haben, zu kontrollieren, was in den Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers passiert. Dadurch ist unklar, ob in der Zeit effektiv gelernt wird oder der Nachhilfelehrer die Zeit ineffizient nutzt.

Des Weiteren ist es wichtig zu klären, ob Einzelunterricht oder Gruppenunterricht stattfinden. Falls es sich um Gruppenunterricht handelt, besteht die Gefahr durch Ablenkung oder die Vernachlässigung. Handelt es sich um einen schüchternen Schüler, ist Gruppenunterricht nicht die richtige Methode. Deswegen ist die vorherige Klarstellung ein wichtiger Vorbereitungsschritt. Zusätzlich sind vergessene Materialien ein Problem. In den Räumlichkeiten des Nachhilfelehrers gibt es nicht die Möglichkeit, das vergessene Buch oder die vergessenen Hausaufgaben zu holen. Der Zeitfaktor ist ebenfalls wichtig. In einigen Fällen ist es schwierig, den Zeitaufwand vom Anfahrtsweg in den engen Zeitplan des Alltags unterzubringen. Letztendlich ist das Ausprobieren ein wichtiger Schritt, um diesen Ort des Nachhilfeunterrichts einzuschätzen.

Ähnliche Beiträge