Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Kategorien:

Wer eine Sprache erlernen will, braucht vor allem eins: Begeisterung. Mit dieser Voraussetzung lässt es sich dann auch motivierter Vokabeln lernen. Belohnt wird man dafür nicht nur mit Lernfortschritten und guten Noten in der Schule, sondern auch durch die Möglichkeit, an Wettbewerben teilzunehmen.
Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Bundeswettbewerb Fremdsprachen bietet dafür einige Möglichkeiten. Denn er vereint Wettbewerbe in verschiedenen Fremdsprachen.

Teilnehmen können interessierte Schüler und Schülerinnen von Klasse 5 bis zum Abitur. Sogar ab der Grundschule kann man in manchen Landeswettbewerben bereits teilnehmen. Bis zur 10. Klasse gibt es in der ersten Phase der Wettbewerbe Landesentscheide. Es werden folgende Teilnahmemöglichkeiten angeboten:

  • bis zur 10. Klasse Einzelwettbewerbe
  • von Klasse 8 bis 13 und für Berufsschulen Gruppenwettbewerbe
  • für Anfänger Spezialwettbewerbe in Chinesisch und Japanisch
  • sowie ein kreativer Schreibwettbewerb

Das Niveau liegt bis auf die Spezialwettbewerbe über dem Schulniveau und bietet in mündlichen und schriftlichen Prüfungen eine Chance, sein Wissen zu erweitern.
Neben Teilnahmebestätigungen in Form von Urkunden winkt den Gewinnern aus der Oberstufe die Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes.
Die besten jüngeren Teilnehmenden qualifizieren sich automatisch für ein Sprachenturnier und die besten Gruppen für ein Sprachenfest. Die besten Gruppen des Berufsschulwettbewerbs können wiederum bei einem Azubiturnier mitmachen.