Sicherheit auf dem Schulweg

Kategorien:

Laut einer Statistik der deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gab es 2015 1.244.577 meldepflichtige Schulunfälle. Dazu zählt nicht nur eine Verletzung in der Schule oder auf dem Schulgelände, sondern auch der Schulweg. Wir geben eineige Tipps, wie die Sicherheit auf dem Weg gesteigert werden kann.

Schulweg zu Fuß

Schüler, die nah genug an der Schule wohnen, können auf eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten. Stattdessen kann der Schulweg als kleines Workout angesehen werden. Besonders bei Kindern, die am Nachmittag keinen Termin im Sportverein haben, ist dies eine tägliche Bewegungseinheit und fördert die Gesundheit.
Aber besonders bei Schülern in den unteren Klassenstufen sollten sich die Eltern vergewissern, dass die Kinder sicher in die Schule gelangen.

Diese Punkte können den Schulweg zu Fuß sicherer gestalten:

  • Bei der Überquerung von Straßen sollten immer Übergänge an Ampeln oder Zebrastreifen genutzt werden.
  • Schülerlotsen können besonders junge Schüler an Kreuzungen oder anderen, schwer einsehbaren, Verkehrsknotenpunkten unterstützen.
  • Die Kleidung der Kinder sollten für die Verkehrsteilnehmer gut sichtbar sein. Besonders im Winter sind dunkle Jacken und Hosen ohne Reflektoren schlecht sichbar.

Mit dem Fahrrad zur Schule

Genau wie der Spaziergang am Morgen und Nachmittag, ist das Radfahren zur Schule eine optimale Möglichkeit, den Körper in Form zu halten.
Jeodoch gibt es bei der Fahrradnutzung beim Schulweg einige besondere Sicherheitsbedenken. Um das Risiko eines Unfalls zu minimieren, sollte auf folgende Punkte geachtet werden.

  • Ein Fahrradhelm ist ein Muss für jeden Radfahrer. Der Helm sollte TÜV-geprüft und richtig eingestellt sein sowie optimal auf dem Kopf sitzen.
  • Bunte/helle Kleidung hilft den anderen Verkehrsteilnehmern, Radfahrer deutlicher zu sehen. Zusätzliche Reflektoren sind besonders in der Dämmerung oder in den dunklen Jahreszeiten zu empfehlen, um besser gesehen zu werden.
  • Die Funktionstüchtigkeit des Fahrrades sollte regelmäßig überprüft werden. Reifen, Bremsen sowie Sitz- und Lenkerhöhe sollten überprüft und korrekt eingestellt sein.

Egal ob zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Die Sicherheit auf dem Schulweg sollte bestmöglich gewährt werden. Gemeinden und Städte tragen dazu bei, dass besonders in Schulnähe Ampeln, Zebrastreifen und Geschwindigkeitsbegrenzungen eingerichtet sind. Aber auch die Schüler sind aufgefordert, nicht fahrlässig zu agieren oder unkonzentriert Straßen zu überqueren.