Nachhilfe im Sport – Darum macht diese Art der Nachhilfe Sinn

Kategorien:

Nachhilfe wird in fast allen Unterrichtsfächern angeboten. Doch schaut man sich verschiedene Nachhilfeportale an, dann sucht man Sport oft vergebens. Nur ab und zu verirrt sich ein Sport-Nachhilfelehrer auf solchen Plattformen.

Darum macht Nachhilfe im Sport für viele Schüler Sinn

Gerade in der fortschreitenden Technologisierung unserer Gesellschaft nimmt Bewegung einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Bewegung in der Schule, auf Arbeit und im Alltag nimmt kontinuierlich ab. Auch Kinder und Jugendliche bewegen sich immer weniger. Computer und die Play Station sind verlockender als das Spielen an der frischen Luft. Mediziner und Sportpädagogen schlagen Alarm und machen sich um den Bewegungsapparat der jüngeren Generation große Sorgen. Rückenschmerzen, bedingt durch den Mangel an Bewegung, sind unter Jugendlichen keine Seltenheit mehr. Dies ist insofern schlecht, da sich Bewegung auch positiv auf das Lernen auswirkt.

Schulsport allein reicht nicht aus

Mediziner und Sportpädagogen sind sich einig: Die Bewegungserziehung sollte gerade heutzutage den gleichen Stellenwert beigemessen werden wie die anderen Schulfächer wie Deutsch, Mathematik und Englisch. Zwar gibt es den Schulsport, doch reicht dieser aufgrund des sonstigen Bewegungsmangels bei weitem nicht aus, so einstimmig die Sportmediziner. Der großen Klassenstärke geschuldet ist es Sportlehrern kaum möglich, den Ausbau der sportmotorischen Fertigkeiten bei jedem einzelnen Schüler im ausreichenden Maße zu verbessern.

Diese Möglichkeiten der Sportnachhilfe gibt es

Außerhalb der Schule gibt es verschiedene Möglichkeiten, die eigene Bewegungsfähigkeit zu trainieren. Beim Kinderturnen beispielsweise wird speziell an den motorischen Fähigkeiten gearbeitet. Im Fokus stehen gerne schnelle Sportarten. Dazu gehören Ballspielarten wie Fußball, Volleyball, Tischtennis und Basketball, aber auch Geräteturnen und Leichtathletik.

Eine Alternative zum Kinderturnen bildet der Sportverein. Der Vorteil von Sportvereinen als Nachhilfe im Sport ist Folgender: Während Kinderturnen eher auf jüngere Schüler abzielt und ein bis zwei Mal wöchentlich stattfindet, trainieren Kinder in einem Sportverein in der Regel zwischen zwei und fünf Mal die Woche.

Ob beliebte Ballsportarten, Leichtathletik, Turnen, Kampfsportarten oder Wassersport - in nahezu jeder Sportart gibt es in Deutschland bereits Sportvereine. Sport in einem Sportverein macht Spaß. Statt alleine trainierst du mit deinen Vereins- oder Teammitgliedern gemeinsam auf ein bestimmtes Ziel hin. Der Sportverein ist durch einen intensiven und starken Zusammenhalt geprägt. Wenn du mit deiner Leistung unzufrieden bist oder bei einem Wettkampf eine Niederlage erlitten hast, dann bauen die anderen Mitglieder dich wieder auf.