Lerntipps für auditives Lernen

Neben dem visuellen Lernen kann auch auditives Lernen zum Erfolg führen. Das bedeutet, dass sich mit Hilfe des Gehörs einer Sache genähert wird. Gehörte Informationen werden am sinnvollsten gelernt, wenn man folgende Tipps beachtet:

Wenn man sich einen Text selbst laut vorliest, hilft das dabei, den Inhalt besser zu behalten.

Begründungen und Erklärungen zu einem Thema sollten laut ausgesprochen werden, denn so merkt man relativ schnell, ob man ins Stocken kommt oder schon alles verstanden hat.

Man kann Texte oder Erklärungen von sich selbst zu einem bestimmten Thema auch auf Tonband oder MP3 aufnehmen. So kann man es sich dann immer wieder anhören und einüben.

Das Gelernte kann auch anderen in Form eines kurzen Vortrags vorgestellt werden, um sich anschließend mit den Zuhörern darüber auszutauschen. Vielleicht hat jemand eine bestimmte Textstelle anders verstanden und erklärt es?

Werden beim Vokabeln lernen die einzelnen Wörter laut ausgesprochen, ergibt sich die Möglichkeit “Eselsbrücken“ zu erhören.

Auch Hörbücher zu einem Themenkomplex können als Lernhilfe nützlich sein. Sie können beim Joggen oder Busfahren einfach und ohne großen zusätzlichen Zeitaufwand sozusagen nebenbei gehört werden.

Es sollte auf eine angenehme ruhige Geräuschkulisse geachtet werden, um beim Lernen nicht unnötig abgelenkt zu werden.