Erfolgreich Lernen trotz Heuschnupfen

So schön wie der Frühling auch ist, für viele Menschen ist dieser Fluch und Segen zugleich, denn Frühlingszeit ist Heuschnupfen-Zeit. Die Augen tränen, die Nase ist zu - Taschentücher sind jetzt deine treuen Begleiter. Heuschnupfen ist in der Regel zwar nicht gefährlich, jedoch überaus nervig. Gerade, wenn eine Prüfung vor der Tür steht und du für diese lernen musst, ist eine Pollenallergie absolut nicht zu gebrauchen.
Rund zwölf Millionen Deutsche reagieren auf eine oder mehrere Pollen- oder Gräserarten allergisch. Besonders junge Menschen sind von diese Form der Unverträglichkeit betroffen. Untersuchungen zeigen, dass bei einer Allergie die eigene Leistungsfähigkeit um 30 Prozent sinkt. Die Belastbarkeit verringert sich sogar um 40 Prozent. Damit ist eine Pollenallergie mit einer Erkältung vergleichbar. Mit unseren Tipps gelingt dir dennoch das Lernen mit Heuschnupfen.

So kannst du in der Heuschnupfenzeit entspannter lernen

Lebensmittel gegen Heuschnupfen: Bestimmte Lebensmittel können die entsprechenden Symptome lindern. Wenn du zu den Millionen Heuschnupfen-Geplagten gehörst, dann achte darauf, dass du jetzt vermehrt Nahrungsmittel mit einem hohen Vitamin C und Folsäure Anteil in deinen Speiseplan integrierst. Dazu gehören grünes Blattgemüse, Zitrusfrüchte und Beeren.
Lerne nicht mit deiner Straßenkleidung: Wenn du draußen unterwegs bist, dann sammeln sich Pollen in deiner Kleidung und können auch trotz geschlossenem Zimmer zu heftigen allergischen Reaktionen führen. Ziehe dich daher immer für das Lernen um.
Wäsche nicht draußen trocknen: Damit du zu Hause beim Lernen pollenfreie Kleidung tragen kannst, muss deine Wäsche drinnen getrocknet werden. Andernfalls gelangen die Pollen bereits auf deine Kleidung, bevor du diese überhaupt anziehst.
Wasche dir regelmäßig die Haare: Ähnlich wie mit der Kleidung solltest du auch bei deinen Haare verfahren. Haare sind ein wahrer Pollenmagnet. Um die Pollenanzahl in deinen Haaren zu reduzieren, solltest du dir sie so oft wie es geht waschen. Wenn du lange Haare hast, dann binde dir diese zusätzlich zu einem Pferdeschwanz oder Dutt zusammen.
Allergie-Medikamente verschaffen Abhilfe: Allergiegeplagten stehen eine Reihe an speziellen Medikamenten zur Verfügung, die die Symptome der allergischen Reaktion eine Zeit lang beseitigen oder lindern. Doch Vorsicht: Die Einnahme kann bei empfindlichen Menschen zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Müdigkeit führen. Der Griff zum Antiallergikum sollte daher nur im Notfall geschehen.
Mit diesen Tipps bist du für das Lernen trotz Heuschnupfen gut gerüstet und einer erfolgreichen Lernstunde steht nichts mehr im Wege.