Ich suche in PLZ Umkreis

Einzel- oder Gruppenunterricht – Diese Varianten der Nachhilfe gibt es

Kategorien:

Sich für Nachhilfe zu entscheiden ist ein großer Schritt. Mit professioneller Unterstützungen sollen Probleme oder Lernschwächen von Kindern in der Schule behoben werden. Ziel ist die Notenverbesserung und einer Versetzungsgefährdung entgegenzuwirken. Aber auch das Selbstbewusstsein wird gestärkt und die Freude am Schulbesuch wieder hergestellt. Doch wie ist Nachhilfe am sinnvollsten? Bringt die private Einzelnachhilfe in den heimischen vier Wänden mehr als die Gruppenstunde in einer neutralen Atmosphäre am Nachhilfeinstitut?

Nachhilfe zu Hause als Einzelunterricht

Private Nachhilfestunden finden oft beim Schüler zu Hause statt. Der Nachhilfelehrer bzw. die Nachhilfelehrerin ist ausschließlich für die Schulprobleme des Kindes da. Diese individuelle Betreuung ist das große Plus von Einzelunterricht. Dank dem sehr geringen Ablenkungspotential sollten sich die Erfolge in der Schule schnell bemerkbar machen. Je nach Motivation und Leistungsbereitschaft kann die Nachhilfe dann bereits nach wenigen Einheiten erfolgreich abgeschlossen sein.

Ein weiterer Vorteil für den Schüler ist der verkürzte zeitliche Mehraufwand, wenn die Nachhilfe zu Hause stattfindet. Ebenfalls lässt sich die Terminvereinbarung zwischen zwei Personen unkompliziert und flexibel gestalten. Bezogen auf die Kosten fällt der Einzelunterricht in der Regel nicht teurer aus, als die Stunden am Nachhilfeinstitut. Zwar gibt es einen zeitlichen Mehraufwand für die Anreise des Nachhilfelehrers, aber im Gegenzug muss dieser keine Räumlichkeit zur Verfügung stellen. Problematisch kann es werden, wenn der private Lehrer erkrankt, da es in diesem Moment oft keinen Ersatz gibt und die Stunden ausfallen.

Trotzdem lassen sich folgende Vorteile für den Einzelunterricht zu Hause festhalten:

  • Intensives Lernen ? früher Erfolg
  • Keine eigener Fahraufwand für den Schüler
  • Wohl- und Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden
  • Flexible Terminvereinbarung möglich

Nachhilfe am Institut in einer Lerngruppe

Gemeinsam in der Gruppe zu lernen macht Spaß. Viele Schüler stehen mit ihren Problemen in bestimmten Themen und Schulfächern nicht alleine da und sind auf eine professionelle Unterstützung angewiesen. Die Hemmschwelle, fachliche Hilfe anzunehmen, ist deutlich niedriger, wenn die zusätzliche Lerneinheit mit Gleichgesinnten stattfindet.

Der Gruppenunterricht findet im Vergleich zu Einzelunterricht häufig in einem Nachhilfeinstitut statt. In den meisten Städten gibt es fast in jedem Stadtteil Nachhilfeangebote, sodass die Schüler mit den öffentlichen Verkehrsmitteln die Räume sehr gut erreichen können.
Die Nachhilfelehrer in Instituten sind häufig Lehramtstudenten oder fertige Lehrer. Die Schüler profitieren somit von fachlichen und pädagogischen Kenntnissen sowie der Anwendung von gängigem Lehrmaterialien. Häufig ist jedoch auch eine vertragliche Bindung seitens der Eltern für die Buchung des Unterrichts von Nöten.
Zusammenfassend lassen sich folgende Vorteile des Gruppenunterrichts am Institut festhalten.

  • Lernmotivation und Spaß am Unterricht in der Gruppe für die Schüler oft höher
  • Lehrer sind sowohl pädagogisch als auch inhaltlich vom Fach
  • Räumlichkeiten mit allen Materialien sehr gut ausgestattet

Die richtige Entscheidung fällen

Welche Variante des Nachhilfeunterrichts die beste ist, sollte individuell und gemeinsam zwischen Kind und Eltern entschieden werden. Kosten für den Privatlehrer in Bezug zum Nachhilfeinstitut, die Entfernung der Räumlichkeiten und die Stärke der schulischen Probleme sollten gegeneinander abgewogen werden. Erst im Anschluss ist zu entscheiden, ob der Einzelunterricht zu Hause oder die professionelle Nachhilfe am Institut sinnvoller und ergebnisorientierter ist.