Die didacta 2014 – Für alle Nachhilfelehrer und Schüler, die sich weiterbilden wollen

2014 wird zum achten Mal die größte internationale Bildungsmesse didacta auf dem Messegelände in Stuttgart stattfinden. Nicht nur für Pädagogen, Politiker und hauptberufliche Lehrer ist die Messe eine wichtige Veranstaltung zur Weiterbildung. Auch für Schüler und Nachhilfelehrer lohnt es sich, die didacta vom 25. – 29.03.2013 zu besuchen.
Die Themenbereiche der diesjährigen didacta: Kindertagesstätten, Schule/Hochschule, Berufliche Bildung, Neue Technologien und Ministerien/Institutionen/Organisationen.

Von iPads zu Sportmaterialien – Die Aussteller auf der didacta

Auf der didacta können sich Nachhilfelehrer unter anderem über die neusten Lehr- und Lernmittel informieren. Denn für Nachhilfelehrer ist es sinnvoll, neben den Lehrmitteln, die in der Schule benutzt werden, eigene Lehrmittel zu verwenden, um den Schülern eine andere Perspektive aufzuzeigen und neue Aufgaben zu geben. Außerdem werden neuste Lernsoftwares und digitale Lernmethoden vorgestellt, die auch in der Nachhilfe verwendet werden können. Natürlich ist es auch für Schüler sinnvoll, sich über Lehrmaterialien, Lernmittel und neue Techniken zu informieren. Denn viele Lehrer (auch Nachhilfelehrer) stehen Anregungen zu Unterrichtsmethoden und –materialien positiv gegenüber. Schließlich zeigen Vorschläge auf Seiten der Schüler Interesse und Einsatz und können die Qualität des Unterrichts für beide Seiten verbessern. Ebenso interessant für Schüler können die Bereiche Schulbedarf und Sportartikel sein, in denen Neuigkeiten und Innovationen aus dem Sortiment der Aussteller vorgestellt werden. Eine Übersicht über die Aussteller finden Lehrer und Schüler hier.

Rahmenprogramm: Edukative Apps und Lehrmethoden

Neben der Vorstellung von neuen Produkten, Technologien und Dienstleistungen bietet die didacta ein spannendes Rahmenprogramm in den unterschiedlichen Themenbereichen. Im Bereich „Neue Technologien“ werden Besucher der didacta zum Beispiel beim eLearningSUMMIT des Veranstalters „eLearning Journal“ über Best-Practice- und Anwendungsbeispiele im E-Learning informiert. Vom CARLSEN Verlag werden edukative Apps für den Unterricht vorgestellt und die Wissenschaft im Dialog GmbH stellt vor, wie digitale Präsentationen auch über eine standardisierte PowerPoint Präsentation hinausgehen können.
Im Themenbereich Schule/Hochschule geht es unter anderem um unterschiedliche Lehrmethoden, von denen sich auch Nachhilfelehrer inspirieren lassen können. In einer Veranstaltung zur Erlebnispädagogik erfahren Lehrer zum Beispiel, wie sie mittels dieser Methode den Charakter und die soziale Kompetenz von Schülern stärken können – ein Problem, das auch oft Nachhilfeschüler betrifft. Interessant ist ebenso der Stärkenparcours, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorgestellt wird. Der Einsatz des Stärkenparcours in Unterricht und Nachhilfe soll Schülern helfen, ihre eigenen Stärken und Kompetenzen zu erkennen und richtig einzusetzen. Interessante Veranstaltungen für Schüler sind zum Beispiel Vorträge zum Thema Berufsorientierung oder Rhetorik in Schülerpräsentationen. Eine Übersicht über das gesamte Programm der didacta ist auf der Homepage zu finden.