Die Freinet-Pädagogik

Kategorien:

Die Freinet-Pädagogik ist eine Alternative zu den in Europa gängigen Lernmethoden. Sie wurde in den 1920er Jahren von dem französischen Ehepaar Célestin und Élise Freinet entwickelt und fördert vor allem das selbstständige, erlebnisorientierte Lernen der Schüler.

Grundsätze und Techniken der Freinet-Pädagogik

Die Freinet-Pädagogik baut auf vier Grundsätzen auf:

  • Freie Persönlichkeits-Entfaltung: Durch kreatives und freies Arbeiten (zum Beispiel freies Schreiben, Gestalten oder Musizieren) sollen Kinder lernen sich selbst zu entfalten und eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Außerdem soll durch den Erlebnis-Charakter des kreativen Arbeitens die Kommunikation zwischen den Schülern gefördert werden.
  • Selbstverantwortung: Die Schüler bestimmen selber ihren Lernrhythmus und halten regelmäßig eine Selbsteinschätzung fest. Dadurch sollen sie lernen, selbstkritisch zu denken und sich eigenständig zu organisieren. Um ihren Fortschritt festzuhalten, verfassen die Schüler Lerntagebücher.
  • Kooperation und gegenseitige Verantwortlichkeit: Ein wichtiges Element der Freinet-Pädagogik ist die Zusammenarbeit der Schüler im Klassenrat. Hier sollen sie lernen, sich in einer Gruppe zu organisieren, selber Regeln für die Gemeinschaft aufzustellen und Konflikte eigenständig zu lösen.
  • Kritische Auseinandersetzung mit der Umwelt: Ein wichtiger Grundsatz für die Freinet-Pädagogik ist, dass Schüler anhand der Realität lernen sollen. Dieses wird unter anderem durch Experimente, Erkundungen im Freien oder Untersuchungen realisiert. Dadurch soll das geschriebene Wort entmystifiziert werden. Festgehalten werden die Erfahrungen der Schüler in der eigenen Klassenzeitung, die in der schuleigenen Schuldruckerei angefertigt wird.

Die Freinet-Pädagogik in Deutschland

Die Freinet-Pädagogik hat nur langsam ihren Weg nach Deutschland gefunden. Inzwischen gibt es in Deutschland einige Schulen, deren Lehrmethoden sich an der Freinet-Pädagogik orientieren. Lehrer können sich zudem dem Freinet-Kooperative e.V. anschließen.

Bei den deutschen Freinet-Schulen handelt es sich zumeist um Grundschulen. Einzelne weiterführende Freinet-Schulen ermöglichen normalerweise den Hauptschulabschluss und die Fachoberschulreife. An einigen Alternativschulen wird zudem die Freinet-Pädagogik häufig in Verbindung der Montessori-Pädagogik angewandt. Ein Beispiel einer Freinet-Schule ist die Celestin-Freinet-Schule in Köln.