Der richtige Schulrucksack

Kategorien:

Vor dem Kauf eines Schulranzens oder eines neuen Rucksacks, sollten verschiedenste Bewertungspunkte und Kriterien überprüft werden. Welche das sind und worauf geachtet werden soll, wird in diesem Artikel erklärt.

Welche Auswirkungen kann das auf Kinder haben

Immer häufiger berichten Schulkindern über Wirbelsäulenschmerzen. Jüngste Forschungen haben eine Gemeinsamkeit zwischen dem Gewicht der Schultasche und Haltungsproblemen bei Kindern und Jugendlichen gezeigt.
Die Wahl einer geeigneten Schultasche ist wichtig, um eine gesunde Entwicklung der Wirbelsäule zu gewährleisten und keine langfristigen Schäden zu provozieren. Sie muss richtig auf dem Rücken sitzen und die Last gleichmäßig verteilen. Schafft ein Schulrucksack dies nicht, kann es eine Reihe von Gesundheitsproblemen verursachen, die sich auch noch im hohen Alter bemerkbar machen können. Skoliose, Kyphose, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Rückenschmerzen und eine schlechte Haltung können mögliche Folgen sein.

Die richtige Wahl einer Schultasche

Bei der Auswahl eines neuen Rucksacks für die Schule sind folgende Tipps und Gestaltungsmerkmale hilfreich:

  • Der Rucksack sollte zwei geraden Riemen haben, die das Gewicht gleichmäßig über den Körper verteilen. Beutel mit nur einem Gurt können durch eine ungleiche Lastenverteilung Verletzungen an Schulter, Rücken und Nacken verursachen.
  • Der Schwerpunkt der Tasche sollte in Taillenhöhe sein.
  • Die Tasche sollte auf die Körpergröße des Tragenden abgestimmt sein. Sie sollte bequem am Rücken anliegen.
  • Die Taschen sollte nicht breiter als der Körper sein.
  • Mit verstellbaren Schnallen oder Gurten lässt sich die Position einfach einstellen und das Gewicht kann immer wieder neu verteilt werden.
  • Der Rucksack sollte einen geformten Rahmen und einem verstellbaren Taillengürtel haben, so dass das Gewicht nicht nur von Schultern und Wirbelsäule, sondern auch auf dem Becken ruhen kann.
    Der Taillengürtel stellt sicher, dass die Tasche fest am Körper anliegt.
  • Alle Riemen sollten gepolstert und breit sein, um das Gewicht gleichmäßiger und über einen größeren Bereich am Rücken zu verteilen. Dazu gehören sowohl die Schultergurte als auch der Taillengürtel. Auch die Rückenauflagefläche des Rucksacks sollte gepolstert sein.

Schließfächer können Abhilfe schaffen

An immer mehr Schulen sind Schließfächer aufgestellt. Dank dieses zusätzlichen Stauraums kann das Gewicht im Schulranzen stark reduziert werden. Bücher, Schulunterlagen und Sportsachen können problemlos in den Schließfächern untergebracht werden. Materialien aus dem Kunstunterricht oder andere Utensilien, die nicht regelmäßig benötigt werden, können dort gelagert werden.
Ein Schließfach kann häufig über die Schule gemietet werden und ist eine perfekte Alternative zum Schulrucksack. Neben der gesundheitlichen Entlastung des Rückens verringert sich auch die Gefahr, Materialien oder Bücher für den Unterricht zu vergessen.