Berufsorientierung für Schüler – die wichtigsten Ausbildungsmessen

Kategorien:

Ein besonders wichtiges Thema für Schüler oberer Klassenstufen ist die Berufsorientierung. Oft fehlt dem Personal an Schulen die Zeit, ihren Schülern die nötige Berufsorientierung zu bieten. Deswegen möchten wir heute die wichtigsten Messen zur Berufsinformation vorstellen, die zum gemeinsamen Projektausflug oder zum eigenständigen Besuch von Schülern einladen. Der Vorteil zu anderen Maßnahmen der Berufsorientierung ist nicht nur die immense Themenvielfalt, sondern auch die mögliche direkte Kommunikation zwischen Schülern, Unternehmen und Hochschulen.

Einstieg / Beruf live

Die Messen Einstieg und Beruf live finden in mehreren Großstädten Deutschlands statt. Zu den Ausstellern gehören sowohl ausbildende Unternehmen sowie wichtige Hochschulen der jeweiligen Regionen. Neben Messeständen renommierter Unternehmen wie der AOK, DHL oder Otto, bieten die Messen auch Vorträge rund um die Themen Ausbildung, Beruf und Studium. Auf der Internetseite der Messen wird zusätzlich ein Berufsorientierungstest für Schüler angeboten, der neben Berufsvorschlägen auch die passenden Aussteller der gewählten Stadt angibt.

Stuzubi – bald Student oder Azubi

Eine weitere Ausbildungs- und Berufsmesse, die deutschlandweit veranstaltet wird, ist die Stuzubi. Auch hier finden Schüler Berufs- und Studieninformationen bekannter Unternehmen und Hochschulen, die als Aussteller an der Messe teilnehmen. Zu den Ausstellern gehören Unternehmen wie die Siemens AG und die Deutsche Bahn. Eine Besonderheit dieser Messe sind Gewinnspiele für Schüler, die in jeder Stadt durchgeführt werden. Hier können Schüler zum Beispiel eine Sprachreise oder einen Geldzuschuss für die eigene Abschlussfeier gewinnen.

vocatium und nordjob – Fachmessen für Ausbildung + Studium

Weitere bundesweite Messen zur Berufsorientierung sind die vocatium und die nordjob. Diese zwei Messen haben den Vorteil, dass sie nicht nur in Millionenstädten Deutschlands, sondern auch in kleineren Städten veranstaltet werden. So haben Schüler, die nicht in der Nähe von Köln, Berlin, München oder Hamburg wohnen, eine Chance die Bildungsmessen ohne weite Anreise zu besuchen. Die Messen haben gegenüber anderen Berufsinformationsmessen den weiteren Vorteil, dass sie mit über 60 Büros in Deutschland vertreten sind, die im direkten Kontakt zu Lehrkräften, Schulen und Hochschulen stehen. Schüler können so im Unterricht besonders intensiv auf die Messe vorbereitet werden.

Eine weitere Besonderheit der vocatium und der nordjob ist die Vermittlung zwischen Schülern und Unternehmen im Vorfeld der Messen. Konkrete Anfragen von Schülern werden mit Angeboten der Aussteller verglichen und verbindliche Gesprächstermine vereinbart.