Beim Spicken erwischt – was nun

In der Klassenarbeit wird dir eine Frage gestellt, die du akut nicht beantworten kannst. Jetzt zu schummeln ist verlockend. Warum du jedoch nicht spicken solltest und was du tun kannst, wenn du erwischt wirst, das erfährst du hier.

Warum du nicht spicken solltest

Täuschungsversuch liegt vor, wenn du versuchst abzuschreiben, einen Spickzettel verwendest, dir die Antworten vorsagen lässt, unerlaubt in Unterrichtsmaterialien oder in Wörterbücher nachschlägst, andere bittest, dass sie für dich die Arbeit schreiben oder du Kopien von früheren Arbeiten nutzt.
Während einer Prüfung solltest du aus verschiedenen Gründen nicht betrügen.
Beim Spicken verlierst du wertvolle Zeit. Auch wenn es dir wie eine Ewigkeit erscheint, dauern Klassenarbeiten in Wahrheit nicht lange - je nach Unterrichtsfach und Klassenstufe zwischen 10 und 45 Minuten. Die Zeit, die du dafür nutzt, um heimlich deinen Spickzettel herauszusuchen oder bei deinem Sitznachbarn abzuschreiben, solltest du lieber für die Beantwortung der anderen Fragen nutzen. Zudem gib es keine Garantie, dass dein Nachbar die richtige Antwort schreibt. Auch verlierst du wertvolle Minuten, um bei den anderen Fragen mehr Punkte herauszuholen.
Spicken ist gegenüber deinen Klassenkammeraden nicht fair. Die meisten deiner Mitschüler lernen intensiv für eine Klassenarbeit. Umso größer ist bei ihnen die Freude, wenn sie bei dieser gut abschneiden beziehungsweise sind entsprechend enttäuscht, wenn die Note schlechter ausfällt als erhofft. Bekommen sie mit, dass du bei der Arbeit nur gut abgeschnitten hast, weil du gespickt hast, kann dies zu Unmut führen.

Diese Konsequenzen hat das Schummeln

Erwischt dich dein Lehrer, musst du die Klassenarbeit in der Regel abgeben. Du bekommst für deinen Täuschungsversuch entweder die Note 6 oder, wenn du Glück hast, darfst du die Prüfung wiederholen. Einen Anspruch, die Klassenarbeit zu wiederholen, hast du nicht. Du kannst versuchen die Sachlage zu erklären und nachfragen, ob du die Prüfung wiederholen kannst, um ihm zu beweisen, dass du den Lernstoff beherrschst.
Ob der Lehrer deiner Bitte nachkommt hängt davon ab, ob du einen leichten, mittleren oder schweren Täuschungsversuch unternommen hast und ob du in der Vergangenheit beim Spicken erwischt worden bist. Eine Möglichkeit, eine Klassenarbeit zu wiederholen hast du, wenn der Umfang der Täuschung nicht eindeutig erkennbar war.