BMBF fördert Lernen durch digitale Medien mit 60 Millionen Euro

Kategorien: ,

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Zeichen der Zeit erkannt und fördert Projekte, die die Entwicklung und Anwendung von Bildungsangeboten mit digitalen Medien in Aus- und Weiterbildung beispielhaft vorantreiben. In einer Zeit, in der der Computer mittlerweile in jedem Klassenzimmer steht und fester Bestandteil von Lernen und Hausaufgaben ist, Kinder Handys bedienen, für Bilderbücher Apps entwickelt werden und die Jugendlichen wie jungen Erwachsenen digitale Freundschaften über soziale Netzwerke in der ganzen Welt oder von nebenan schließen, muss das wichtige Bildungsideal des "Lebenslangen Lernens" zwangsläufig mit den Vorzügen digitaler Medien gedacht werden.

Die Entwicklung hin zu einer Informations- und Wissensgesellschaft schafft gerade in den Bereichen der Wirtschaft Arbeitsplätze, in denen eine stetige Weiterbildung unabdinglich ist, um nicht den Anschluss an die internationale Spitze zu verpassen. In Zeiten, in denen die Halbwertzeit von Fachwissen sich immer mehr verkürzt, müssen schnelle und effiziente Wege der Wissensvermittlung genutzt werden. Die digitalen Medien bieten mit ihrer Orts- und Zeitunabhängigkeit ideale Voraussetzungen für aktive, mobile und flexible Aus- und Weiterbildungsangebote für Schule, Nachhilfe, Ausbildung und Studium. Internet, E-Mails, Chatten, Videokonferenzen, Communities, Blogs oder soziale Netzwerke bilden die Basis für ein Lernen im 21. Jahrhundert. Allerdings ist für deren Benutzung ein kompetentes Wissen nötig, eine Art neue Kulturtechnik neben der des Lesens, Schreibens und Rechnens. Teilhabe ist nur durch Medienkompetenz möglich.

Die berufliche Biographie der Zukunft kann auf die neuen Medien nicht verzichten. Der Anstieg an Komplexität und Wissen für die berufliche Qualifikation und Weiterbildung wird in Zukunft nicht mehr auf die sich schnell dem neuesten Stand der Forschung anpassenden digitalen Medien verzichten können. Für die beruflichen Perspektiven und die Zukunft der beruflichen Bildung investiert das BMBF daher nicht nur in entsprechende Projekte, sondern auch in Institutionen, die die Informationsinfrastruktur stärken sollen.

Mehr Informationen finden sich beim Bundesministerium für Bildung und Forschung.